Residenz der Domina Lady de Cobra

Einzigartig – Andersartig

Information an alle SM-Interessenten
der Residenz Lady de Cobra in Andernach:

Zur Mitarbeit, in meinen außergewöhnlichen Räumlichkeiten suche ich aktive Frauen, die das Ambiente der Residenz zu schätzen wissen und SM im althergebrachten Rahmen praktizieren.
Besonderes Interesse besteht an gutaussehenden Ladys, gerne auch jünger, die an einer langfristigen Zusammenarbeit Interesse haben.

Gastdominas, Paare, Fotografen, Filmteams sowie alle SM-Interessenten können meine Räumlichkeiten für eine Stunde oder auch Tage anmieten.
Übernachtungsmöglichkeiten für Herrinnen sind vorhanden, sowie die artgerechte Unterbringung von Sklaven gewährleistet ist.

Außer den besteingerichteten Studioräumen, gibt es in meiner Residenz einen morbiden Keller, der keine Wünsche offen lässt (F*lterkeller, Schlachtraum, Kerkerzellen)
Zusätzlich gibt es eine Isolierhaftzelle auf dem Dachboden, in der Sklaven ebenfalls einen längeren Zeitraum verbringen können.
Der großzügige Outdoorbereich mit verschiedenen Strafstationen, Erdkäfig und Außenstall ist uneinsehbar.

Bei Interesse bitte Ich um Zusendung einer aussagekräftigen E-Mail

"MEIN Motiv ist weder das Göttliche noch das Menschliche, ist nicht das Wahre, Gute, Rechte, Freie,
sondern allein das MEINIGE, und es ist kein allgemeines, sondern ist – einzig, wie ICH einzig bin!
MIR geht nichts über MICH!
Das Flackern der Angst in deinen erwartungsvollen Augen ist MEINE Freude und dein lustvolles Leid."

Audienztermine sind frühzeitig telefonisch unter
0049-(0)171-400 78 33 oder schriftlich bei MIR zu erbitten!
Neben Langzeiterziehungen über Tage oder Wochen sind ebenso
Erziehungstermine für eine oder mehrere Stunden möglich!

ICH residiere in einer altherrschaftlichen Villa zwischen Bonn und Koblenz. Nur der wahre Gourmet erahnt, welche unglaublichen Inszenierungen ihn hinter diesen Mauern erwarten. MEINE Residenz verfügt über verschiedene stilvoll, besteingerichtete Räumlichkeiten über mehrere Etagen, in denen ICH MEINE Neigung der besonderen Art auslebe.
Das Kaminzimmer ist exklusiv ausgestattet mit allem was zu einer ganz besonderen Elektrobehandlung nötig und möglich ist.
Der „Graue Salon“ ist ein perfekt eingerichteter SM-Wohnsalon, der MIR dazu dient, mich von meinen Sklaven in jeglicher Form bedienen zu lassen. (KEIN Intimkontakt!!)

Den Sklaven erwarten die verschiedensten Erziehungsmethoden wie z.B. Langzeiterziehung über Tage oder Wochen, sklavengerechte Aufenthalte, Straf- und Arbeitslager, Militärdrill etc.


„DIE HERRIN“

Als Schöpferin und uneingeschränkte Gebieterin der Residenz, habe ich ein Reich erschaffen, das in seiner Gesamtheit einzigartig und vollkommen andersartig ist.
Ich genieße das Zittern der Sklaven, wenn sie ehrfurchtsvoll meine Residenz betreten.

Welche brave Frau ist je so angebetet worden wie eine Megäre?
Berechnend, kaltblütig und konsequent lebe ich meinen Sadismus aus.
Jedoch sind MIR auch SM -Neulinge willkommen, die ICH dann behutsam aber bestimmt, nach MEINEM Geschmack formen kann!

Mein unumstößliches Credo lautet: Sklaven und Diener sind nur insoweit brauchbar, wie sie ihre Aufgaben erfüllen, MEINEN hohen Ansprüchen genügen und voller Demut zur absoluten Selbstaufgabe bereit sind. Jeder Sklave hat sich MEINEN Gesetzen unterzuordnen auch wenn ICH bereit bin bestimmte Tabus zu respektieren!!
Das Dasein für Sklaven und Diener besteht in MEINER Residenz aus Gehorchen, Leiden, Dienen und Arbeiten. Wer MEIN Anwesen betritt, hat sich diesen Regeln zu unterwerfen.

Lady de Cobra PeitscheLady de Cobra Zigarette

<< Einfühlsame Grausamkeit ! >>

„Mit diesen zwei Worten würde ich meinen Stil beschreiben. Jeder der das Glück hat mich besuchen zu dürfen soll wissen: Tabus werden respektiert, jedoch die Grenzen setze ich. Ich greife Wünsche eines Sklaven nur insoweit auf, wie sie mit meinen Wünschen kompatibel für MICH sind. Ich bin gerne Traumerfüllerin aber nur und ausschließlich meiner eigenen Träume.
Die Hürden sind hoch, um in den Genuss meiner Gesellschaft zu gelangen und ich verspreche nicht, dass es für Sklaven wirklich immer ein Genuss sein wird. Warum sollte ich meine kostbare Zeit mit Objekten vergeuden, die meinen Ansprüchen nicht genügen und meinem elitären Lebensstil nicht den nötigen Respekt zollen? Auch wenn manche Kreaturen glauben alles für mich zu geben, finde ich grundsätzlich, sie sollten mehr für mich tun, mehr für MICH bereit sein zu leiden. Was berechtigt einen Sklaven meine Gegenwart zu genießen, wenn er nicht für mich leidet, arbeitet oder sonst zu meinem Nutzen dient?

Lady de Cobra - Domina Bonn / Koblenz

„Der Charakter des Weibes ist die Charakterlosigkeit!!"

  1. Warum sollte es mich mit Freude erfüllen, wenn ein Sklave für mich große Schmerzen erträgt? Solange er sie ertragen kann, sind meine Anforderungen zu gering.
  2. Warum mit einer Wochenendreise zufrieden geben, es könnten 14 Tage sein.
  3. Warum Begeisterung für ein geschenktes Auto heucheln, wenn es doch auch Flugzeuge gibt.
  4. Warum nur eine Stadt zu Füssen legen, wenn die Welt schon nicht genug ist.

Wer nun glaubt man(n) könne es mir niemals Recht machen, und brauche sich deshalb im Rahmen seiner Möglichkeiten nicht anzustrengen, dem sei verraten, der erste Teil des Satzes trifft zu. Ein männliches Objekt kann es mir nie und niemals Recht machen. Es wird immer Gründe für eine Bestrafung geben. Jedoch werde ich sein Bemühen und dies zum 2. Teil des obigen Satzes, sehr wohl berücksichtigen, ob zum Vor- oder Nachteil des Delinquenten, unterliegt steht’s MEINEN Launen..

Ich leiste keinen DIENST am Sklaven, sondern lasse dienen!! Begreift dies und bitte verschont mich solltet ihr zu den modern denkenden Kleingeistern gehören! Geht zu Anderen! Es gibt so viele, schöne, bunte Studios, mit allem erdenklichen Service. Dort seid ihr willkommen.
Bei MIR erwartet euch: Kälte, Ignoranz, Arroganz, Schmerz, Härte und trotz allem das Gefühl, als menschliche Kreatur sicher und vertrauensvoll sein zu können!

Lady de Cobra PelzmantelLady de CobraLady de Cobra Uniform

„Freigelände“

Abgerundet wird dieses einmalige Anwesen durch das uneinsehbare Freigelände mit altem
Baumbestand und besonderen Finessen, wie einem zusätzlichen Stall, großer Hundehütte etc.

„Dachboden des Grauens“

Ein Ort voller Spinnenweben und Getier.
Werde ICH dich vergessen?

„Die Haftzellen“

Die Residenz verfügt über verschiedene Kellerverliese und Zellen

„Der Keller mit Klinikstation“

In diesen morbiden Räumlichkeiten werden Praktiken der härteren Gangart von MIR ausgelebt, die nur für wirkliche Masochisten Lustgewinn bedeuten werden.
Hier ist MEINEM Sadismus keine Grenze gesetzt.

„Schlachthaus & Schweinestall“

Dieser Ort der Extreme ist nichts für schwache Nerven!
Du wirst dir wünschen, nie wieder an diesen Ort geführt zu werden!
Ich selbst führe KEINE Scheinschl*chtungen mehr durch!
"Lady Britt" mietet das Schlachthaus der Residenz an. Termine hierfür können über Sie vereinbart werden!

ICH erwarte ausführliche Gesuche zur Audienz ausschließlich
schriftlich an: info@residenz-cobra.de

Lady de Cobra
Raum Bonn / Koblenz

Telefon: 02632-946693
Mobil: 0171-4007833
E-Mail-Kontakt

 

 

 

 

www.peitsche.de